Education 21 VOD


Home   Lista dei film   Aiuto  (Deutsch Français Italiano)  Login  

Si vistate nostro sito la prima volta, consulta la pagina Aiuto.

Acquistare abbonamento flatrate o buono

 

Film in tedesco

1 $ für 1 Leben

Ein Dollar würde genügen, um von Tropenkrankheiten betroffenen Menschen zu helfen. Doch wurden diese Krankheiten lange vernachlässigt.

Frédéric Laffont (Frankreich, Kongo, Bangladesch 2009) 52'
Abi - Leere Teller

Die 6-jährige Abigail lebt in einem Wohnblock, in dem Menschen aus den verschiedensten Kulturen wohnen. Sie wird bei einem äthiopischen Freund zum Essen eingeladen…

Simone van Dusseldorp (Niederlande 2009) 8'
Abi - Pinguine

Die 6-jährige Abigail lebt in einem Wohnblock, in dem Menschen aus den verschiedensten Kulturen wohnen. Die Nachbarinnen, Musliminnen mit Hijab und gelben Lederschuhen, erinnern Abi und ihre Freundin durch ihren Gang und ihre Kleidung an Pinguine.

Simone van Dusseldorp (Niederlande 2009) 8'
Amal

Die zwölfjährige Amal lebt in Marokko auf dem Land. Jeden Morgen macht sie sich noch vor Sonnenaufgang mit ihrem Bruder auf, um die mehrere Kilometer entfernte Schule zu besuchen.

Ali Benkirane (F/Marokko 2004) 17'
Amsterdam

Bruno muss im Weinberg des Vaters arbeiten, anstatt wie geplant einen Urlaub in Amsterdam zu machen. Bei der Arbeit lernt er Hakim kennen, einen Jugendlichen, der irregulär in Frankreich arbeitet, um seine Familie in Algerien zu unterstützen.

Phillip Etienne (Frankreich 2010) 19'
Anatole ist anders

Der kleine Anatole zieht ständig ein Pfännchen hinter sich her. Das Pfännchen macht Krach, fällt auf, ist immer im Weg und stört Anatole beim Spielen, beim Gehen und Rennen.

Eric Montchaud ( Frankreich 2014) 6'
Angelus Novus

Eine afghanische Flüchtlingsfamilie ist vor kurzem in der Türkei angekommen und hat sich provisorisch eingerichtet. Der neunjährige Ali geht zur Schule. Nachmittags arbeitet er mit seinem jüngeren Bruder Mohammad als Schuhputzer, um etwas Geld für den Lebensunterhalt und für die geplante Weiterreise zu verdienen.

Aboozar Amini (Afghanistan/Niederlande/Grossbritannien 2015) 25'
Bangladesch - mit Naturrisiken leben lernen

Im November 2007 brachte der verheerende Zyklon «Sidr» in Bangladesch Tod und Verwüstung. Der Film stellt Menschen vor, deren Lebensgrundlage durch den Zyklon zerstört worden ist, und zeigt, wie das Schweizer Katastrophenhilfecorps arbeitet.

Patrick Bürge ( Schweiz/Bangladesch 2008) 13'
Be Quiet

Nach der Beerdigung von Onkel Nader kehren Ibrahim und sein Vater von Jenin (Palästina) zurück nach Nazareth (Israel), wo sie als israelische Araber wohnen. Woran der Onkel gestorben ist, will der Vater Ibrahim nicht sagen.

Sameh Zoabi (Frankreich, Palästina 2005) 19'
Beyond a Dollar a Day

Die Industrieländer haben in den letzten Jahrzehnten viel Entwicklungshilfe geleistet. Trotzdem leben noch immer mehr als eine Milliarde Menschen von weniger als einem Dollar pro Tag.

Mark GallowayDavid Syz ( Schweiz 2009) 49'
Billig. Billiger. Banane

Bananen sind äusserst beliebt – und sehr billig. Die starke Konzentration im Lebensmitteleinzelhandel hat dazu geführt, dass nicht mehr die Produzent/-innen, sondern die Supermärkte die Preise für Bananen festlegen.

Sarah Zierul (Deutschland 2012) 44'
Bintou

Bintou lebt mit ihrem Mann Abel und ihren Kindern in der Stadt Ouagadougou. Eines Tages entsteht ein Ehestreit: Bintou möchte ihre Tochter Biba zur (kostenpflichtigen) Schule schicken, doch ihr Mann ist nicht bereit, dafür zu bezahlen.

Fanta Régina Nacro (Burkina Faso 2001) 27'
Black Out

Während der Prüfungszeit machen sich tausende Schüler/-innen in der Hauptstadt Guineas allabendlich zum Lernen auf den Weg zu öffentlichen beleuchteten Plätzen, Tankstellen oder dem Flughafen.

Eva Weber (Grossbritannien|Guinea 2012) 27'
Der Fall Mubende

Der Film dokumentiert einen Fall von Landgrabbing in Uganda: Über 2000 Menschen, die seit Generationen als Kleinbauern in einer fruchtbaren Region im Südwesten Ugandas lebten, wurden im Jahr 2001 vertrieben, um einer Kaffeeplantage Platz zu machen, die zu einem Hamburger Kaffeekonzern gehört.

Michael Enger (Deutschland 2015) 30'
Der Niger-Fluss stirbt

«Der Niger-Fluss stirbt» veranschaulicht die dramatischen Folgen des globalen Klimawandels in Afrika, beziehungsweise in Niger. Alfari wohnt am Ufer des Flusses Niger und erzählt, wie er vom Fischer zum Gemüsebauer wurde.

Adam Aborak Kandine (Niger 2006) 7'
Der Organmarkt

Im Zentrum steht die nierenkranke Sandra aus Kanada, die verzweifelt auf eine Spenderniere wartet. Ihre Lebensqualität ist massiv eingeschränkt, da sie viermal pro Tag ihren Körper mit einer Lösung entgiften muss. Ihre Töchter drängen sie deshalb dazu, sich eine Niere in Indien zu beschaffen.

Rama Rau (Kanada/Indien 2011) 55'
Der digitale Friedhof

Alte Computer, Fernseher und Kühlschränke werden – oft illegal – aus Europa und Amerika nach Afrika verschifft. Der Film begleitet den ghanaischen Journalisten Mike Anane, der sich auf Ghanas Müllkippen umsieht und die Problematik des dortigen Elektroschrott-Recyclings erläutert.

Sébastien Mesquida (Frankreich, Ghana 2009) 16'
Deweneti – Irgendwo in Afrika

Der lebenslustige Ousmane lebt in Dakar, der Hauptstadt Senegals, und verdient sich auf geschickte Art seinen Lebensunterhalt selber: Er verkauft einem Polizisten, einer Marktfrau und anderen Personen seine Dienste, indem er ihnen verspricht, für sie zu beten.

Dyana Gaye (Senegal 2006) 15'
Die Gans mit den goldenen Eiern

Der Film beleuchtet die touristische Entwicklung an der Pazifikküste Costa Ricas. Dort wirken sich die Luxusresorts und all-inclusive Angebote zunehmend negativ auf die Natur und die Bevölkerung aus.

Charlene Music, Peter Jordan (USA 2013) 34'
Die Katze in mir

Ein Junge sinniert darüber nach, was wohl mit seiner toten Katze geschieht, die er in der Erde begraben hat.

Lotte van Dijck (Niederlande 2016) 1'
Die Kids von Bujumbura

Wencislas – Gassenarbeiter, Kriegswaise und früher selber ein Strassenkind - nimmt uns mit zu den Strassenjungs von Bujumbura, der Hauptstadt von Burundi (Ostafrika).

Patrick Bürge (CH/Burundi 2006) 17'
Die Rechnung

Wer bezahlt die Rechnung für schnelle Benzinfresser, Fernreisen und Golfspielen in der Wüste?

Peter Wedel (Deutschland 2009) 4'
Die Welt im Ausverkauf

Seit einiger Zeit findet ein enormer Ansturm auf die besten Agrarflächen der armer Länder in Afrika oder Asien statt. Immer mehr landwirtschaftliche Nutzflächen werden zu profitablen Investitionen.

Alexis Marant (Frankreich 2010) 54'
Die goldene Kugel

Rund 70 Prozent aller Fussbälle stammen aus der Industriestadt Sialkot in Pakistan. 50.000 Näherinnen und Näher fertigen hier in über tausend Werkstätten Bälle für den Weltmarkt.

Christian KrönesFlorian Weigensamer (A/Pakistan 2010) 26'
Dirty Gold War

Woher stammt das Gold, welches in den Auslagen der Bijouterien glänzt, unseren Finger oder Hals schmückt oder in den Tresoren der Banken lagert? Unter welchen Bedingungen wurde es abgebaut?

Daniel Schweizer (CH 2015) 52'
Du riz pour tous au Laos

Le riz est l’aliment de base principal au Laos. Les méthodes culturales traditionnelles ne suffisaient pas toujours à couvrir la demande du pays, si bien qu’il y avait des famines.

Patrick Bürge (Suisse, Laos 2008) 17'
Ein Tag mit Ato

Der 10jährige Ato lebt mit drei Geschwistern bei seinem Onkel und seiner Tante in Ouagadougou.

Simplice Hanou Herman (Frankreich, Burkina Faso 2011) 13'
Ein Tag mit Aïcha

Die 9jährige Aïcha wohnt in einem Aussenquartier von Ouagadougou, der Hauptstadt von Burkina Faso in Westafrika.

Mamounata Nikiéma (Frankreich, Burkina Faso 2011) 13'
Ein Tag mit Moussa

Moussa ist 12 Jahre alt und lebt mit seinen drei Brüdern und sechs Schwestern in einem Savannendorf im Osten Nigers. Er möchte einmal Tierarzt werden.

Maman Siradji Bakabe (Niger, F 2011) 13'
Ein kleines Stück Schokolade - Petit carré

In einem kreativ illustrierten Music-Clip zeigt der Genfer Rapper Jonas globale Zusammenhänge rund um das typische «Schweizer» Produkt Schokolade auf.

Jonas (Schweiz 2015) 4'
Eine Giraffe im Regen

Eine mutige Giraffe, die sich gegen Ungerechtigkeit zur Wehr zu setzt, muss aus ihrer Heimat fliehen und landet im Land der Hunde.

Pascale Hecquet (Belgien, Frankreich 2007) 12'
Erneuerbare Energie für alle

Der Film – eine Kurzfassung des Kinofilms «Die 4.Revolution» – steht für die Vision einer Welt, deren Energieversorgung zu 100 Prozent aus erneuerbaren Quellen kommt und die für alle verfügbar und bezahlbar ist.

Carl-A. Fechner (Deutschland 2010) 30'
Essen im Eimer

Jedes fünfte Brot wird weggeworfen und jede zweite Kartoffel schon bei der Ernte aussortiert. Nüchtern und prägnant sucht der Film nach Erklärungen und befragt Beschäftigte in Supermärkten, Verkaufsstrateg/innen und Bauern/Bäuerinnen.

Valentin Thurn (Deutschland 2016) 9'
Europaland

Der Musiker Otu Bala erkundet das Europabild von Jugendlichen in Kamerun. Ihre Aussagen reflektieren das ambivalente und vielfach in Klischees begründete Bild Europas.

Balz Andrea Alter ( Schweiz, Kamerun 2010) 29'
Frontière

Zwei Knetfiguren unterschiedlicher Hautfarbe begegnen sich. Jede möchte, dass die andere ausweicht. Statt sich zu einigen, beginnen beide, in ungeheurer Geschwindigkeit um sich eine Mauer zu errichten.

Maud GravereauxChristian Fischer (Deutschland 1997) 5'
Hab und Gut in aller Welt - Brasilien

Was besitzt der Mensch, wie viel und was braucht er zum Leben? Der ehemalige Wachmann Vivaldo lebt mit der Wäscherin Vera in einem einfachen Viertel von Salvador da Bahia im Nordosten Brasiliens.

Gerlinde Böhm (Deutschland 2003) 29'
Hab und Gut in aller Welt - Flüchtlinge in Uganda

Vor kurzem besaßen sie noch zwei Decken, fünf Löffel, sechs Teller und eine Schüssel. Nun sind nur noch ein Kochtopf übrig und die Kleidung, die sie tragen.

Gerlinde Böhm (Deutschland 2003) 26'
Hab und Gut in aller Welt - Haiti

Marie und Reme Jean-François wohnen mit fünf Kindern in der Stadt Jacmel an der Südküste des Landes. Beide üben den Beruf der Schneiderei aus.

Gerlinde Böhm (Deutschland 2003) 26'
Hab und Gut in aller Welt - Indien

Familie Thosar lebt in einem kleinen Dorf 200 km südlich von Mumbai. Vier Generationen wohnen gemeinsamen unter dem Dach eines alten geräumigen Holzhauses, inmitten tropischer Vegetation.

Gerlinde Böhm (Deutschland 2003) 26'
Hab und Gut in aller Welt - Kambodscha

Familie Thosar lebt in einem kleinen Dorf 200 km südlich von Mumbai. Vier Generationen wohnen gemeinsamen unter dem Dach eines alten geräumigen Holzhauses, inmitten tropischer Vegetation.

Gerlinde Böhm (Deutschland 2003) 26'
Hab und Gut in aller Welt - Madagaskar

Der Film dokumentiert das Leben in einem Dorf in den Bergen Madagaskars, dort wo die Luft kalt und der Boden karg ist. Das Dorf zählt 160 Dächer, hat eine Schule, einen Markt sowie eine Krankenstation.

Gerlinde Böhm (Deutschland 2003) 26'
Hab und Gut in aller Welt - Mali

Yacuba ist Bauer in Mali, einem der ärmsten Länder der Welt. Wie die meisten hier lebt er in einer polygamen Ehe auf dem Land in einem großen Familienverband.

Gerlinde Böhm (Deutschland 2003) 26'
Hands on! Aktiv gegen Klimawandel

Der Film porträtiert drei junge Frauen aus Norwegen, Kenia und Kanada, die sich in ihrer Heimat für Umwelt- und Klimaschutz engagieren.

Liz Miller, Karen Winther, Mary Kiio (Kanada | Norwegen | Kenia 2014) 25'
Heimatland

Der Patriot Hausi führt ein geregeltes Leben in seinen vier Wänden. Als ein Nachbar ausländischer Herkunft einzieht, ertönen statt vertrauter Jodler plötzlich türkische Klänge aus dem Radio.

Loretta Arnold (Schweiz ) 7'
Hiyab - Das Kopftuch

Fatima ist neu an der Schule. Die Schulleiterin möchte, dass sie Ihr Kopftuch abnimmt, bevor sie in die Klasse geht. Fatima widersetzt sich zunächst. Schliesslich überzeugt sie die Schulleiterin, und Fatima nimmt ihre Kopfbedeckung zögerlich ab.

Xavi Sala (Spanien 2005) 8'
Jakarta Disorder

Mit Oma Dela, die im Slum lebt, und der Intellektuellen Wardah Hafidz tauchen wir ein in die tropische Megacity Jakarta. Die beiden versuchen die verarmte Bevölkerung zu aktivieren, die von lokaler Gesetzeswillkür und globalem Kapital bedrängt wird.

Ascan Breuer (Deutschland/Indonesien 2013) 87'
La Buena Vida – Das gute Leben

Der Film erzählt vom Kohleabbau im Nordosten von Kolumbien. Die gewaltige Cerrejón-Mine, mit 700 km2 der größte Kohletagbau der Welt, rückt Tag für Tag näher an das Dorf einer Wayúu-Gemeinschaft, die deshalb umgesiedelt werden soll.

Jens Schanze (Deutschland | Kolumbien 2015) 52'
Los colores de la montaña

Der 9-jährige Manuel und seine Freunde Juliàn und Poca Luz leben in einem Konfliktgebiet in der kolumbianischen Andenregion. Ihre jugendliche Unbeschwertheit wird getrübt durch die Probleme ihrer Eltern, denn ihr Dorf ist zwischen die Fronten der Guerillabewegung und der Paramilitärs geraten. Um der Zwangsrekrutierung zu entkommen, bleibt oft nur die Flucht.

Carlos César Arbeláez ( Kolumbien, Panama 2010) 88'
Menged - Auf dem Weg

Ein Vater und sein Sohn sind mit ihrem Esel unterwegs zum entfernt gelegenen Markt, wo sie einen Sack Getreide verkaufen wollen. Der Vater lässt den ermüdeten Sohn auf dem Esel reiten, er selber geht zu Fuss. Unterwegs begegnen sie verschiedenen Personen, die ihnen Ratschläge bezüglich ihrer Fortbewegungsart erteilen.

Daniel Taye Workou (Äthiopien/Deutschland 2006) 21'
Millions Can Walk

Der Abbau von Bodenschätzen, das Anlegen immenser Plantagen und mächtige Infrastrukturprojekte haben dazu geführt, dass Bauern und Bäuerinnen vertrieben und der Grundlagen ihres Lebens beraubt werden. Hunderttausende von ihnen, landlose Bauern und Ureinwohner (Adivasi), machen sich deshalb zu Fuss auf den grossen Marsch

Christoph Schaub und Kamal Musale (Schweiz/Indien 2013) 52'
Mit neuem Profil

Ende 2001 wurde das Reifenwerk Euzkadi im mexikanischen El Salto auf Beschluss des Mutterkonzerns Continental mit Sitz in Deutschland geschlossen. Die Arbeiter und Gewerkschafter setzten sich zur Wehr.

Michael Enger (Deutschland 2006/2011) 29'
Nacht in China

Der Film begibt sich auf eine nächtliche Reise von einer geschäftigen Stadt in die tiefste Provinz. Dabei begegnet er einfachen Menschen und Nachtarbeitern.

Ju An-Qi (China/Frankreich/Italien 2007) 52'
Neuland

In der Integrationsklasse von Lehrer Christian Zingg in Basel lernen Jugendliche aus aller Welt innerhalb von zwei Jahren die Sprache und Kultur unseres Landes kennen. Sie möchten ihre Vergangenheit hinter sich lassen und in der Schweiz ihre Träume verwirklichen.

Anna Thommen (Schweiz 2013) 93'
No Problem! Solaringenieurinnen für Afrika

Der Film begleitet eine Gruppe von Frauen aus Liberia, Malawi, Sudan und Tansania, die im indischen Rajasthan im «Barefoot College» zu Solaringenieurinnen ausgebildet werden.

Yasmin Kidwai (Indien | Tanzania 2012) 28'
Operation Teufel

In den peruanischen Anden unterstützt der katholische Priester Marco Arana lokale Kleinbauern und -bäuerinnen in ihrem Kampf für mehr Selbstbestimmung und den Erhalt ihrer Lebensgrundlagen. Als Mediator zwischen Campesinos, Minengesellschaft und Regierung werden er und seine Verbündeten von einer privaten Detektivfirma bespitzelt (Codenamen “Operation Teufel”).

Stephanie Boyd (Peru 2010) 52'
Palmöl aus Indonesien

Die Geschwister Pia und Mogi leben in Indonesien, in einem Dorf auf der Insel Borneo. Schon von klein auf lernen sie, wie wichtig der Wald für sie ist: sie finden darin Nahrung und Baumaterial für ihre Häuser.

Inge Altemeier (Deutschland 2016) 9'
Peak – Wintertourismus in den Alpen

Der Ski-Tourismus in den Tiroler Alpen ist durch den zunehmenden Rückgang der Gletscher und die geringeren Schneemengen gefordert.

Hannes Lang (Deutschland/Italien 2011/2015) 30'
Plastik über alles

Im pazifischen Ozean sind Plastikabfälle zum «sechsten Kontinent» gewachsen. Die zum Teil in kleinste Partikel zerfallenen Abfälle gelangen inzwischen in die Nahrungskette.

Ian Connacher (Kanada 2008) 52'
Powerless

Im Mittelpunkt des Films steht der Elektriker Loha Singh aus der nordindischen Stadt Kanpur. Er verdient seinen Lebensunterhalt damit, illegal Stromleitungen anzuzapfen und den Strom in die Häuser und Geschäfte der Armen zu leiten.

Deepti Kakkar, Fahad Mustafa (Indien/USA 2013) 52'
Punam

Die neunjährige Punam Tamang lebt in der alten Stadt Bhaktapur, nach Kathmandu und Patan die drittgrösste Stadt Nepals. Seit dem Tod der Mutter hat Punam viele Pflichten übernehmen müssen.

Lucian und Nataša Muntean ( Serbien 2005) 27'
Quamers Alltag

Die elfjährige Quamer stellt in diesem Dokumentarfilm ihr Leben und ihren Alltag vor. Mit ihrer Mutter und den jüngeren Geschwistern wohnt sie in einer winzigen Wohnung in der indischen Millionenstadt Hyderabad.

Preeya Nair ( Indien 2006) 23'
Radio Amina

Die 12-jährige Amina lebt in Nigeria und arbeitet als Strassenverkäuferin. Sie findet es nicht in Ordnung, dass Mädchen und Frauen in ihrem Land systematisch benachteiligt werden.

Orlando von Einsiedel (GB, Nigeria 2011) 8'
Raising Resistance

Der Film zeigt am Beispiel Paraguays, wie grossflächiger Sojaanbau die Existenz einheimischer Landbewohner und Bauern bedroht, unter ihnen Geronimo Alvarez und seine Familie.

Bettina BorgfeldDavid Bernet (Deutschland, Schweiz 2011) 84'
Reis für alle - Laos auf dem Weg zum Selbstversorger

Reis ist das Hauptgrundnahrungsmittel von Laos. Die traditionelle Anbauweise konnte bislang die Nachfrage nicht decken, was zu Hungersnöten führte.

Patrick Bürge (Schweiz, Laos 2008) 17'
Robin des Watts Robin des Watts

Im Klassenzimmer von Samantha in Genf ist es 24°C warm, im Klassenzimmer von Angela in den peruanischen Anden 7°C. Mit dem Ziel, diese Differenz auszugleichen und sich gegenseitig zu unterstützen, beginnen die beiden Schulen ein gemeinsames Projekt.

Juan José Lozano (Schweiz, Peru 2013) 28'
Schwarzfahrer

Eine beinahe alltägliche Szene in einer Grossstadt: Ein schwarzer Mann sitzt im Tram neben einer älteren Frau, die sich gut hörbar auf diskriminierende Weise über Ausländer äussert.

Pepe Danquart (Deutschland 1992) 12'
Seeblind - Cargos

Neun von zehn Gütern, die im Westen konsumiert werden, stammen aus Übersee. Es mag absurd klingen, aber es ist so: Weit entfernt hergestellte Produkte sind bei uns oft billiger als jene aus näherer Umgebung, die auf dem Landweg transportiert werden.

Denis Delestrac (Spanien, Frankreich 2016) 52'
Seed Warriors

Die Pflanzenvielfalt ist akut bedroht, u.a. durch den Klimawandel. Der Film zeigt zwei Handlungsansätze, die sich um eine Erhaltung der Nahrungssicherheit bemühen.

Mirjam von ArxKatharina von Flotow (Norwegen, Schweiz, USA 2011) 52'
Serengeti – kein Platz für Menschen?

Der Film berichtet von der Vertreibung der Massai und der Hadza zugunsten der Idee des Naturschutzes.

Andreas Apostolidis (Griechenland/Tansania 2009) 41'
Slaves

Die 9jährige Abuk und der 15jährige Machiek aus dem südlichen Sudan wurden Opfer von Kindersklaverei und Menschenhandel.

David AronowitschHanna Heilborn (Schweden 2008) 15'
Sold Out

Viele jugendliche Fussballtalente in Ghana, Nigeria, Senegal und weiteren afrikanischen Ländern hegen einen grossen Traum: sie wollen Profi-Fussballspieler in Europa werden.

John Buche (Österreich 2002) 27'
Soul Boy

Der 14jährige Abila lebt mit seinen Eltern in Kibera, einem riesigen Slum in Nairobi. Eines Morgens findet er seinen Vater zusammengekauert in einer Ecke.

Hawa Essuman (Kenya, Deutschland 2010) 60'
Taxi Sister

Lediglich 15 Frauen arbeiten in der Taxibranche von Dakar, der Hauptstadt von Senegal. Eine davon ist Boury, die sich in einer männerdominierten Arbeitswelt zu behaupten weiss.

Theresa Traore Dahlberg (Schweden, Senega 2011) 30'
The Borneo Case. Bruno Manser lebt weiter

Der Dokumentarfilm beschäftigt sich mit dem Erbe des Umweltaktivisten Bruno Manser – denn auch mehr als 15 Jahre nach seinem mysteriösen Verschwinden im Dschungel von Borneo hat sein Anliegen nicht an Aktualiät verloren.

Erik PauserDylan Williams (Schweden 2016) 78'
The Story of Bottled Water

Der Film plädiert thesenartig und in der Form eines Kampagnenfilms für den Verzicht auf Flaschenwasser.

Louis Fox (USA 2010) 52'
The True Cost - Der wahre Preis der Mode

Wo wird Billigmode hergestellt, welche Arbeitsbedingungen herrschen dort? Die Kurzfassung des Dokumentarfilms legt den Fokus auf die wirtschaftlichen und psychologischen Mechanismen der Fast-Fashion-Industrie und die Arbeitsbedingungen der Textilarbeiter/-innen in Bangladesch

Andrew Morgan (USA 2015) 39'
ThuleTuvalu

Zwei Orte an den Rändern dieser Erde geraten aufgrund des Klimawandels in die Schlagzeilen: Thule in Grönland, dem nördlichsten Ort der Erde, weil dort das Eis immer mehr abschmilzt, und Tuvalu, weil dieser Inselstaat im Pazifik als eines der ersten Länder im ansteigenden Meer zu versinken droht.

Matthias von Gunten (Schweiz 2014) 96'
Trash is Cash

In Dandora, einem der Slums von Nairobi, wachsen die Abfallberge in den Himmel. Der Film stellt verschiedene kreative Recycling-Ideen vor. So entstehen aus den Müllbergen Biogas, Kompost, Brennstoffe, Sandalen.

Alessandra Argenti (Kenia 2008) 20'
Tričko - Das T-Shirt

Marc Pollack ist halb Amerikaner, halb Slowake. Auf der Reise durch das Land seiner Mutter gelangt er in ein kleines Geschäft. Schnell kommt er mit dem Verkäufer Tomáš Dubček ins Gespräch, der unter einer amerikanischen Flagge an der Kasse steht.

Hossein Martin Fazeli (Tschechische Republik 2006) 11'
Voluntourismus

Immer mehr Jugendliche interessieren sich für den Freiwilligendienst. In den letzten Jahren bieten zunehmend kommerzielle Reiseveranstalter kurze Einsätze in unterschiedlichen Bereichen an.

Pia Lenz, Anna Orth (Deutschland 2013) 8'
Wadjda

Die zehnjährige Wadjda wünscht sich sehnlichst ein Fahrrad. Obwohl das Führen von Fahrzeigen in Saudi-Arabien Frauen nicht erlaubt ist, lässt sich Wadjda nicht davon abbringen.

Haifaa Al-Mansoui (Saudi-Arabien, Deutschland 2012) 98'
Wagah

Am einzigen Grenzübergang zwischen Indien und Pakistan auf 3‘323 Kilometern kommt es allabendlich zu einem einzigartigen Spektakel, bei dem tausende Menschen – Inder/-innen wie Pakistani – ihren Nationalstolz zur Schau stellen.

Supriyo Sen (Deutschland, Indien, Pakistan 2008) 13'
Wangari Maathai

Der Film porträtiert die Kenianerin Wangari Maathai, eine engagierte Umweltaktivistin und Kämpferin für Menschenrechte und Demokratie, die 2004 mit dem Friedensnobelpreis geehrt wurde.

Lisa MertonAlan Dater (USA, Kenia 2008) 53'
Wege der Kinder im Senegal

Die 12jährige Aicha und ihre Freundinnen und Freunde leben im kleinen Dorf Ndondol, drei Autostunden östlich der senegalesischen Hauptstadt Dakar in Westafrika.

Petra Schulz (Senegal 2009) 24'
Welcome Goodbye

Der Film beschäftigt sich mit dem Phänomen des rasant wachsenden Städtetourismus in Berlin und dessen positiven wie negativen Folgen.

Nana A.T. Rebhan (Deutschland 2014-15) 32'
Wenn Shodai lernt, wird's laut

Shodai ist 8 Jahre alt und lebt im Dorf Juanpur in Bangladesch. Er führt uns durch seinen Tag, der mit einem Bad im nahegelegenen Teich beginnt.

Urs Krüger (Deutschland, Bangladesch 2005) 13'
When I Grow up I Want to Be a Tourist

Der Kurzspielfilm erzählt in einer Rückblende vom Berufswunsch eines Jungen in Gambia, der davon träumt, eines Tages Tourist zu werden.

Magdalena PiotrowskiEva Kondzielnik (Deutschland 2005) 5'
Yellow Fever

Helle Haut als Schönheitsideal verführt viele Mädchen und Frauen in Afrika zu schmerzhaften Versuchen, ihr Äusseres zu verändern. Der Film inszeniert die Befindlichkeit des Ungenügens in einem spannenden Mix von Collage, Animation und Tanz.

Ng'endo Mukii ( Grossbritannien 2012) 7'
Zartbitter

Kakao aus Ghana wird zu exquisiter Schweizer Schokolade. Doch wie können die verarmten Bauern am Profit des boomenden Kakaogeschäfts beteiligt werden?

Angela Spörri (Schweiz 2012) 52'
Zuflucht gesucht - Rachel

Die 17jährige Rachel erzählt ihre Geschichte von Verfolgung und Flucht: Sie und ihre Familie werden als Christen in ihrem mehrheitlich muslimischen Land diskriminiert und flüchten nach Europa.

Andy Glynne (Grossbritannien 2012) 6'

Films in italiano



© Filme für eine Welt
Un servizio della fondazione éducation21
VOD by artfilm.ch - Original Design medialink